Indonesien: Java & Bali

Rundreise Indonesien: Java & Bali 18 Tage

Erster Höhepunkt der 18-tägigen Java & Bali-Rundreise ist Yogyakarta, das kulturelle Zentrum Javas, in dessen Nähe sich das berühmte buddhistische Heiligtum, der Borobudur-Tempel, befindet. Danach erwartet Sie eine abenteuerliche Tour durch den Krater des Tengger Nationalparks bis zum Vulkan Bromo, dessen spektakuläre Silhouette Sie beim Sonnenaufgang erblicken können. An der Nordküste Balis lädt Sie der Lovina Beach zum Baden und Relaxen ein. Wir besuchen den Gitgit Wasserfall sowie den Wassertempel Pura Ulan Danu Bratan bevor wir in dem von grünen Reisterrassen umgebenen Künsterort Ubud in Zentralbali diese spannende Reise ausklingen lassen. 

Van:
Aan:
Routenverlauf Rundreise Indonesien: Java & Bali, 18 Tage
  1. Flug Frankfurt - Dubai - Jakatar
  2. Ankunft Jakatar / Java
  3. Jakatar - Bandung
  4. Bandung - Kampung Naga - Pangandaran
  5. Pangandaran
  6. Pangandaran - Kalipucang, Bootsfahrt Kalipucang - Cilacap, Cilacap - Yogyakarta
  7. Yogyakarta: Ausflug Prambanan-Tempel & Borobudur
  8. Yogyakarta
  9. Yogyakarta - Malang
  10. Malang - Tengger Nationalpark (Vulkan Bromo)
  11. Tengger Nationalpark: Jeepfahrt zum Vulkan Bromo - Ketapang, Fähre Ketapang - Lovina Beach / Bali
  12. Lovina Beach
  13. Lovina Beach
  14. Lovina Beach - Gitgit-Wasserfall - Ulun Danu Bratan-Tempel - Ubud
  15. Ubud
  16. Ubud: Ausflug Gunung Kawi & Tirta Empul
  17. Ubud - Denpasar, Flug Denpasar - Dubai - Frankfurt
  18. Ankunft Frankfurt

Persönlicher Reiseverlauf

Reiseverlauf

Die Insel Java

Tag 1              Flug Frankfurt - Dubai - Jakarta
Tag 2              Ankunft Jakarta/ Java
Tag 3              Jakarta - Bandung
Tag 4              Bandung - Kampung Naga - Pangandaran

Tag 5              Pangandaran
Tag 6              Pangandaran - Kalipucang, Bootsfahrt Kalipucang - Cilacap, Cilacap - Yogyakarta


Ramayana BallettJakarta empfängt Sie nach Ihrem Flug am Nachmittag des zweiten Reisetages zum ersten Mal auf indonesischen Boden. Die pulsierende Megametropole Indonesiens ist eine Stadt der Gegensätze und ihr Stadtbild wird von Bankgebäuden, breiten Straßen und hektischem Verkehr bestimmt. Im Kota-Viertel erinnern zahlreiche Gebäude und eine authentische Zugbrücke, Merkmal des alten Handelszentrums Batavia, an die niederländische Vergangenheit. Im ältesten Hafen der Hauptstadt, Sunda Kelapa, ist auch heutzutage noch viel los, immerhin findet man hier die weltweit größte noch existente Flotte von Lastensegelschiffen (Pinisi), die die gesamte südostasiatische Inselwelt mit Waren beliefert.

Von Jakarta reisen wir weiter nach Bandung, der auf 750 Metern Höhe gelegene Provinzhauptstadt von Westjava. Baumgesäumte Straßen kennzeichnen das Bild des von mildem Hochlandklima geprägten Bandung. Die Stadt umgibt nicht nur der Glanz einstiger Kolonialherrschaft, auch die pulsierende Atmosphäre einer typischen Universitätsstadt gepaart mit ihrer tropischen Art-Déco-Architektur laden zum gemütlichen Bummeln ein. Wer möchte, kann am Abend durch das Einkaufszentrum Paris Van Java schlendern, die zahlreichen Geschäfte erkunden und erste typisch indonesische Spezialitäten kosten.

Am nächsten Tag treten wir die Reise nach Pangandaran an. In Terrassenbauweise angelegte Reisfelder prägen das Landschaftsbild auf dem Weg an die Südküste Javas. Die Chancen stehen gut, dass wir anhalten und uns den Anbau und die Ernte des Reises genauer ansehen können. Einen weiteren Stopp legen wir in Kampung Naga ein. In diesem authentischen wie traditionellen Dorf, in dem die Zeit seit Jahren stillzustehen scheint, führt uns eine lange Treppe hinab ins Tal. Die weißen Häuser mit Dächern aus Palmenblättern liegen lieblich eingebettet zwischen grünen Reisfeldern und Wäldern.

Gegen Nachmittag kommen wir im Fischerdorf Pangandaran an und haben ausreichend Zeit die tropische Sonne, das Meer und die einladenden Strände zu genießen. Wer die Gegend etwas aktiver erkunden möchte kann mit dem Fahrrad oder Becak, einer Art Fahrradtaxi, die grünen Plantagen, freundlichen Kampongs und interessanten Fabriken, in denen unter anderem Palmzucker, Kokosnüsse, Krabbenchips oder Tempe verarbeitet werden, entdecken. Alternativ können Sie auch eine Dschungeltour im Naturschutzgebiet auf der Halbinsel unternehmen, wo große Affen- und Hirschpopulationen leben. Am Abend können Sie in einem der vielen Fischrestaurants ein köstliches Essen genießen

Tag 7              Yogyakarta: Ausflug Prambanan-Tempel & Borobudur
Tag 8              Yogyakarta
Tag 9              Yogyakarta - Malang


Borobodur TempelVon Pangandaran geht es für uns weiter nach Yogyakarta, der bedeutendsten Stadt Zentral-Javas, wobei wir für die Strecke von Kalipucang nach Cilacap auf ein Holzboot umsteigen. Wunderschöne Landschaften mit Mangroven, Reisfeldern und kleinen Dörfern ziehen an uns vorbei. Von Cilacap aus fahren wir mit unserem Bus weiter in Richtung Yogyakarta. Unterwegs lernen Sie die von Reisfeldern und Vulkanen geprägte Landschaft Zentraljavas kennen. Von Yogyakarta aus stehen zwei weitere Höhepunkte auf Ihrem Programm: der Ausflug zur hinduistischen Tempelanlage des Prambanan mit erstaunlich gut erhaltenen Reliefs, die Geschichten des Ramayana-Epos darstellen sowie der Besuch der berühmten buddhistischen Tempelanlage Borobudur. Diese Anlage wurde um 850 erbaut und zählt zu den eindrucksvollsten sakralen Bauwerken Südostasiens.

In Yogyakarta selbst haben Sie genügend Zeit, um den Sultanspalast und die zahllosen Batik- und Kunsthandwerksstätten zu besuchen. Lassen Sie sich abends von einer der vielen Wayang-Kulit-Vorstellungen, dem mythischen, in der javanischen Kultur fest verankerten Schattenspiel mit flachen Lederpuppen, verzaubern. Im Zentrum von Yogyakarta finden Sie den Kraton, den Sultanspalast, den lebendigen Vogelmarkt und die Reste von Taman Sari, einem einst anmutigen Wasserschloss der Sultansfamilie. Die Jalan Malioboro, die berühmte Einkaufsstraße, und ihre Umgebung sowie der Marktplatz laden zum Einkaufsbummel ein. Abends wird das Viertel belebt von Musik- und Tanzvorführungen vieler Straßenkünstler.

An Tag 9 reisen wir von Yogyakarta nach Malang, einer mittelgroßen Stadt mit einer ausgeprägten kolonialen Vergangenheit. Dies zeigt sich vor allem im Stadtteil rund um den Ijen-Boulevard, wo in weitläufigen Gärten und entlang breiter Straßen noch große Häuser aus den zwanziger und dreißiger Jahren stehen. Nach einer Nacht in Malang brechen wir früh auf und machen uns auf den Weg zum Tengger Nationalpark, einem der spektakulärsten Vulkangebiete Ostjavas.

Tengger Nationalpark / Vulkan Bromo

Tag 10            Malang - Tengger Nationalpark (Vulkan Bromo)
Tag 11            Tengger Nationalpark: Jeepfahrt zum Vulkan Bromo
- Ketapang, Fähre Ketapang - Lovina Beach / Bali

Tengger NationalparkAm Nachmittag erreichen wir unser am Kraterrand gelegenes Hotel, das mit einem faszinierenden Blick über die Vulkanlandschaft aufwartet. Hier heißt es früh schlafen gehen, denn um 3 Uhr nachts unternehmen wir eine Jeep-Fahrt zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man den wunderbaren Sonnenaufgang über der beeindruckenden Vulkanlandschaft miterleben kann. Genießen Sie den fantastischen Blick auf die beeindruckende Mondlandschaft der verschiedenen Vulkane des Bromo-Tenger Massivs während die ersten wärmenden Sonnenstrahlen über den Kraterrand blitzen. Wenn noch genügend Zeit bleibt, besteht die Möglichkeit, den Vulkan Bromo selbst zu besteigen, in dessen dampfenden Schlund die Einheimischen Opfergaben wie Blumen und Reis werfen, was Glück bringen soll.


Die Insel Bali

Tag 12            Lovina Beach
Tag 13            Lovina Beach 
 

Nach dem Frühstück setzen wir den Weg nach Kalibaru fort, um an die Ostküste Javas zu fahren. Nach einer längeren Fahrt erreichen wir den äußersten Punkt Javas, von dem wir mit einer Fähre nach Bali übersetzen und weiter nach Lovina Beach fahren. Dieser noch immer relativ ruhige Ort, bietet die besten Voraussetzungen um sich von all den Eindrücken der bisherigen Reise zu erholen.

Sowohl unser Hotelpool als natürlich auch der warme Indische Ozean locken mit Bademöglichkeiten in Hülle und Fülle. Wer will, kann mit einem Boot zu den nahe gelegenen Korallenriffen hinaus fahren, um zu schnorcheln oder um in der Frühe die sich in der Nähe tummelnden Delfine zu beobachten. Weitere mögliche Ausflüge sind der große Markt von Singaraja und das buddhistische Kloster sowie die heißen Quellen in Banjar.

Tag 14            Lovina Beach - Gitgit-Wasserfall - Ulun Danu Bratan-Tempel - Ubud
Tag 15            Ubud
Tag 16            Ubud: Ausflug Gunung Kawi und Tirta Empul
Tag 17            Ubud - Denpasar, Flug Denpasar - Dubai - Frankfurt
Tag 18            Ankunft Frankfurt




Pura BesakihAuf unserer Weiterfahrt nach Ubud in Zentralbali, legen wir einige interessante Stopps ein. Die erste Zwischenstation ist der beeindruckende Wasserfall von Gitgit, der 35 Meter hoch ist und wunderschön im tropischen Regenwald liegt. Ein weiterer besonderer Anlaufpunkt ist der balinesische Wassertempel Ulun Danu Bratan, der der Göttin des Bratan-Sees gewidmet ist und bei dem ein Teil des Tempels im wahrsten Sinne des Wortes im See steht.


Ubud ist eine hübsche, landschaftlich sehr schön gelegeneBarong Tanz Stadt und das kulturelle Zentrum Balis, das sich zu einem touristischen Anziehungspunkt der Insel entwickelt hat. Sie haben hier viel Zeit, um auf eigene Faust oder in kleineren Gruppen Ausflüge oder kleine Wanderungen in die Umgebung zu unternehmen: zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Motorrad oder auch mit einem gemieteten Auto. Fahrzeuge mit Fahrer stehen Ihnen hier überall zur Verfügung.

Am Rand von Ubud liegt der ‘Affenwald’ und einige Kilometer weiter befinden sich die Tempelruinen von Goa Gajah, der sogenannten ‘Elefantenhöhle’. Jedes der umliegenden Dörfer, zwischen glitzernden Reisterrassen, den Sawahs, gelegen, besitzt seine eigenen spezialisierten Kunstgewerbetechniken: Batik, Holzschnitzkunst, Malereien und Silberschmiedehandwerk. Ein entspannender Spaziergang durch die Reisfelder in eines der Dörfchen oder eine Fahrradtour sind sehr empfehlenswert.

Weitere Möglichkeiten für empfehlenswerte Tagestouren sind das Städtchen Klungkung mit der alten balinesischen Gerichtshalle, die Fledermaushöhle Goa Lawah, das Bali-Aga-Dorf Tenganan, die Felsentempel von Gunung Kawi und die heiligen Quellen von Tirtha Empul. Besonders sehenswert sind auch der Meerestempel Tanah Lot, der bei Flut vollkommen vom Meer umspült wird sowie der Bratan-See mit seiner Tempelanlage mitten im See. Verpassen Sie außerdem nicht eine der zahlreichen Vorführungen der Tänze Legong und Kecak, dem legendären Affentanz, an einem der Abende in Ubud. Lassen Sie sich einfach von der Lieblichkeit dieser Insel verzaubern.

Bitte lesen Sie sich auch unsere generellen Hinweise zum Reisen auf andere Art aufmerksam durch.

Alternativ können Sie bei unserer 22-tägigen Sulawesi, Flores, Komodo & Bali Rundreise noch tiefer in die kulturellen wie landschaftlichen Besonderheiten dieses Landes eintauchen. 

Lesen Sie die vollständige Beschreibung
Flexibel und Sicher buchen Flexibel und Sicher buchen

Abreisedaten 2021

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Von - bis

22.07. - 08.08.

Verfügbarkeit

Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 1.895,-

Von - bis

31.07. - 17.08.

Verfügbarkeit

Preis

€ 1.895,-

Von - bis

08.09. - 25.09.

Verfügbarkeit

Preis

€ 1.795,-

Von - bis

09.10. - 26.10.

Verfügbarkeit

Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 1.795,-

Abreisedaten 2022

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Von - bis

16.03. - 02.04.

Verfügbarkeit

Preis

€ 1.795,-

Von - bis

13.04. - 30.04.

Verfügbarkeit

Preis

€ 1.995,-

Von - bis

25.05. - 11.06.

Verfügbarkeit

Preis

€ 1.795,-

Leistungen

  • internationaler Flug mit Emirates
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • Frühstück
  • Ausflug zur größten hinduistischen Tempelanlage Indonesiens, dem Prambanan-Tempel 
  • Besuch der größten buddhistischen Tempelanlage Südostasiens, dem Borobudur-Tempel
  • Jeepausflug zum Vulkan Bromo inkl. Eintrittsgeld
  • Ausflug zum Gitgit-Wasserfall und dem Wassertempel Ulun Danu Bratan
  • Ausflug zu den Königsgräbern von Gunung Kawi und zum hinduistisch-balinesischen Wassertempel Tirta Empul
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Individuelle Freiheit kombiniert mit dem Komfort einer Gruppenreise

Wie Sie im Rahmen einer gut organisierten Gruppenreise unvergessliche persönliche Erfahrungen machen können? Natürlich mit unserem Prinzip der persönlichen Freiheit vor Ort.

Wir kümmern uns um eine passende Flugverbindung, authentische Unterkünfte und geeignete Transportmittel, damit Sie einzigartige Begegnungen, unbekannte Kulturen und faszinierende Landschaften erleben können. Sie entscheiden selbst, welche Ausflüge und welche kulinarischen Abenteuer Sie unternehmen - Ihre Djoser-Reisebegleitung steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly-Ticket:

  • bei Buchung bis 6 Wochen vor Abflug € 75,-
  • bei Buchung weniger als 6 Wochen bis 8 Tage vor Abflug € 125,-
  • bei Buchung weniger als 8 Tage vor Abreise auf Anfrage


Zusätzliche Übernachtungen auf Wunsch:

in Ubud: ab € 24,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer


Zusätzliche Transfers auf Wunsch:

Gruppenhotel Ubud - Flughafen: ab € 34,-

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 1.295,-.

Bitte beachten Sie bei der Buchung des Landprogramms, dass die Durchführung einer Reise erst mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl gewährleistet ist.

Einzelzimmerzuschlag

Gleichgeschlechtliche Alleinreisende teilen sich ein Zimmer. Sie können selbstverständlich ein Einzelzimmer buchen für: € 325,-.

Mindestteilnehmerzahl

10 Personen

Anmerkungen

Informationen zur Eignung der Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität lesen Sie hier.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise
 

Gruppeninformation

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss. An einer Djoser-Reise nehmen maximal 20 Personen teil.

Praktische Infos

Unterkunft

Die Unterbringung erfolgt in guten, zumeist zentral gelegenen Hotels und Gästehäusern der 2-3*-Landeskategorie. Alle Zimmer besitzen Klimaanlage oder Ventilatoren. Einige Hotels verfügen auch über einen Swimming Pool.
Es sind Doppelzimmer mit eigener Dusche und WC und/oder einem Mandi, der speziellen Form eines indonesischen Bades, für Sie reserviert. Alleinreisende werden in Zweibettzimmern untergebracht, sofern nicht ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:
Tripadvisor Logo1

Jakarta Mercure Jakarta Batavia
Bandung Sukajadi Hotel
Yogyakarta: 101 Yogyakarta Tugu Hotel
Malang 101 Malang OJ Hotel
Bromo Bromo Permai
Lovina Aditya Beach Resort
Ubud Pertiwi Resort & Spa

Einzelzimmerzuschlag

Gleichgeschlechtliche Alleinreisende teilen sich ein Zimmer. Sie können selbstverständlich ein Einzelzimmer buchen für: € 325,-.

Fluginformationen

Emirates

Für unsere 18-tägige Rundreise nach Java und Bali haben wir Flüge mit Emirates für Sie reserviert.

Grundsätzlich gilt betreffend der Flüge, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Die Flugtickets werden ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn per E-Mail zugeschickt. 

Der übliche Flugplan ist wie folgt (Änderungen vorbehalten):

Abreisedatum wählen

  • Flugnummer

    EK 046

    Flugstrecke

    Frankfurt - Dubai

    Abflug

    14:30 Uhr

    Ankunft

    23:45 Uhr

    Flugdauer

    ca. 6,5 Std.

  • Flugnummer

    EK 356

    Flugstrecke

    Dubai - Jakarta

    Abflug

    04:35 Uhr

    Ankunft

    15:45 Uhr

    Flugdauer

    ca. 8,5 Std.

  • Flugnummer

    EK 399

    Flugstrecke

    Denpasar - Dubai

    Abflug

    00:05 Uhr

    Ankunft

    05:10 Uhr

    Flugdauer

    ca. 9 Std.

  • Flugnummer

    EK 045

    Flugstrecke

    Dubai - Frankfurt

    Abflug

    08:25 Uhr

    Ankunft

    13:15 Uhr

    Flugdauer

    ca. 7 Std.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 1.295,-.

Bitte beachten Sie bei der Buchung des Landprogramms, dass die Durchführung einer Reise erst mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl gewährleistet ist.

Transport

Wir reisen mit unseren eigenen klimatisierten Bussen. Für die Überfahrt von Java nach Bali nutzen wir eine öffentliche Fähre. Indonesien ist ein großes Land und die Entfernungen zwischen den einzelnen Stationen unserer Reise variieren. Natürlich legen wir immer ausreichend Stopps ein, um uns die Füße zu vertreten.
An verschiedenen Orten ist es möglich, Fahrräder oder Motorräder zu mieten. Falls Sie ein Motorrad mieten möchten, sollten Sie einen international gültigen Führerschein mitnehmen. Bitte beachten Sie hierbei, dass in Indonesien Linksverkehr herrscht.

Leistungen

  • internationaler Flug mit Emirates
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • Frühstück
  • Ausflug zur größten hinduistischen Tempelanlage Indonesiens, dem Prambanan-Tempel 
  • Besuch der größten buddhistischen Tempelanlage Südostasiens, dem Borobudur-Tempel
  • Jeepausflug zum Vulkan Bromo inkl. Eintrittsgeld
  • Ausflug zum Gitgit-Wasserfall und dem Wassertempel Ulun Danu Bratan
  • Ausflug zu den Königsgräbern von Gunung Kawi und zum hinduistisch-balinesischen Wassertempel Tirta Empul
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Indonesien gestalten möchten. Wer Ruhe und Erholung sucht, der wird bei Wanderungen durch Nationalparks oder in den traditionellen Tempeln seine Erfüllung finden und wem der Sinn nach purem Leben steht, stürzt sich in die quirligen Märkte und feilscht mit den Verkäufern um den besten Preis für ein schönes Souvenir.
In den meisten Fällen können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Einige Ausflugsorte liegen auf den Fahrtstrecken von Ort zu Ort oder sind etwas umständlicher zu erreichen. Deshalb sind sie Bestandteil Ihrer Reise und werden gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Die Eintritte sind jedoch nicht eingeschlossen.

Hierbei handelt es sich um folgende Ausflüge:

  • Wir unternehmen einen Ausflug zum einzigartigen Borobodur-Tempel, dem größten buddhistischen Heiligtums Indonesiens.
  • Eine weitere spannende Besichtigung führt uns in die hinduistische Tempelanlage Prambanan bei Yogyakarta.
  • Mit Jeeps fahren wir in den Tengger Nationalpark zum spektakulären Vulkan Bromo (inkl. Eintrittsgeld).
  • Auf Bali erwarten uns die Ulun Danu Bratan sowie Tirta Empul, zudem unternehmen wir einen Ausflug zum Gitgit-Wasserfall und den Königsgräbern von Gunung Kawi. 
     

Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • Besuchen Sie eine Aufführung des Ramayana-Ballets in Yogyakarta.
  • In dem typisch javanesischem Dorf Candirejo bekommen Sie einen Einblick in das alltägliche Leben der Bewohner.
  • Gehen Sie in Lovina schnorcheln oder beobachten Sie auf einer Bootstour wilde Delfine.
  • Unternehmen Sie Wanderungen oder Radtouren in der malerischen Umgebung von Ubud.

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt.
Ab sofort benötigen Sie für die Einreise nach Indonesien kein Visum, sofern Sie über einen internationalen Flughafen ein- und ausreisen und die maximale Aufenthaltsdauer 30 Tage beträgt.                                             
Bei Aufenthalten von 31 bis zu 60 Tagen ist das Visum vor der Abreise beim indonesischen Generalkonsulat in Frankfurt zu beantragen.
Ist die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass geplant, muss das Visum ebenfalls vor der Einreise beantragt werden.                                       
Sind Sie kein deutscher Staatsbürger, sollten Sie sich über eventuell abweichende Einreisebestimmungen mit der Botschaft in Verbindung setzen.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Geld

Die Währung in Indonesien ist die Indonesische Rupiah. Den aktuellen Wechselkurs können Sie auf Oanda abfragen.
Am günstigsten ist es für Sie, wenn Sie Bargeld in EUR sowie Ihre EC- und Kreditkarten mitnehmen. Bargeld ist in den meisten Orten wechselbar. Es werden Kreditkarten wie Visa, Eurocard gekoppelt mit Master Card und Access sowie American Express akzeptiert. In größeren Städten (z.B. Jakarta, Yogyakarta, Ubud) kann auch mit einer EC-Karte Geld von Automaten abgehoben werden.

Die Ausgaben für eine Woche belaufen sich auf ungefähr EUR 140,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 35,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Bei dieser Rundreise ist das Frühstück im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten. In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Die sehr abwechslungsreiche Küche des Landes variiert nicht nur von Insel zu Insel, sondern auch von Region zu Region. Alkoholische Getränke aus dem Ausland sind ziemlich teuer und meist nur in größeren Hotels und Supermärkten erhältlich. Indonesisches Bier (z.B. „Bintang“ und „Anker“) ist preiswert und nicht zu verachten.
Es gibt viele Gerichte mit einer Vielfalt an Gemüse, kombiniert mit Hühnchen oder Meeresfrüchten, die mit Reis serviert werden.

Gesundheit

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor der Abreise, welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind und achten Sie darauf, ausreichend Medikamente für Ihren Eigenbedarf mitzunehmen und sich dies ggf., bei größeren Mengen, von Ihrem Arzt schriftlich bestätigen zu lassen.

Um Sie bei Ihrer Informationsbeschaffung im Vorfeld der Reise zu unterstützen, erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit ausgebildeten Fachkräften abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Covid19 – sicher reisen

Selbst in der Corona-Zeit lohnt es sich, auf Reisen zu gehen und die Welt zu entdecken. Um die Gesamtsituation umfassend beurteilen und - mit nur geringen Anpassungen - die sichere, verantwortungsvolle Durchführung einer Reise garantieren zu können, befolgen wir selbstverständlich die deutschen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes ebenso wie die Hinweise des Robert Koch-Instituts. Um einen reibungslosen Ablauf während der Reise zu gewährleisten, ergreifen alle unsere Leistungsträger adäquate Hygienemaßnahmen. So können Sie beruhigt Ihre Reise genießen. Weitere Informationen zu unseren Maßnahmen für sicheres Reisen finden Sie hier.

Selbstverständlich halten wir Sie nach der Buchung stets über "Mein Djoser" über die neuesten Informationen auf dem Laufenden.

Individuelle An- & Abreise

Landprogramm
Diese Reise können Sie, sofern unsere Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde, auch ohne die Langstreckenflüge bei uns buchen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nicht bei jeder Reise / jedem Termin und nur auf Anfrage möglich ist, da wir als Gruppenreiseveranstalter bei den Fluggesellschaften vertraglich an gewisse Realisierungsraten gebunden sind, weshalb nur in Ausnahmefällen das Landprogramm ohne Langstreckenflüge gebucht werden kann.
Wenn Sie selbstständig nach Indonesien fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Rundreise, welches wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Jakarta eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Indonesien buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Rundreise.

Klima und Geografie

Klima
Entsprechend seiner Lage am Äquator wird Indonesien von tropischen Klimabedingungen geprägt. Das ganze Jahr über herrschen gleichmäßig hohe Temperaturen von zirka 28°C und eine hohe Luftfeuchtigkeit.
Zwischen Mai und Oktober ist es in weiten Teilen des Inselreiches relativ trocken, dagegen herrscht zwischen November und April Regenzeit, was durch den Monsun bestimmt wird. Allerdings findet man im indonesischen Raum nicht das typische Monsunklima vor, wie es z.B. in Indien, gekennzeichnet durch eine ausgeprägte Trockenzeit, anzutreffen ist. Extreme Trockenzeiten fehlen in Indonesien fast ganz, was auf die Insellage zurück zu führen ist.

Beginn und Ende der Regenzeit differieren von Gebiet zu Gebiet. Die heiße Jahreszeit bringt weniger Regen und ist etwas wärmer als die nasse - und die nasse Saison ist etwas weniger warm, bringt aber etwas mehr Regen. Also: es kommt ganzjährig zu relativen Niederschlägen, die aber von November bis März etwas häufiger auftreten, auch gelegentlich als heftiger Platzregen, und es ist immer warm, besonders von Mai bis Oktober. Die Wassertemperaturen liegen bei 28°C.
Reisen in der Regenzeit ist nicht unbedingt nachteilig, wie man vielleicht denken könnte. Die Regenschauer sind meist nur kurz und heftig und für Mensch und Natur eine angenehme Erfrischung. Deshalb ist Indonesien ein ganzjährig gut bereisbares Urlaubsziel.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Denpasar

Geografie
Indonesien ist eine Welt für sich: ein Archipel von 13.677 Inseln, der sich über 6.000 km entlang des Äquators erstreckt. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt etwa 2.000 km. Die Landfläche beträgt nur ca. 2 Millionen qkm. Von West nach Ost findet man 3 Zeitzonen.
Etwa die Hälfte der Inseln sind bewohnt. Das Inselreich umfasst die Großen Sunda-Inseln: Sumatra, Java, Bali, Madura, Kalimantan und Sulawesi, die Kleinen Sunda-Inseln: Lombok, Sumbawa, Sumba, Flores, Timor u.a., die Molukken sowie Irian Barat (West-Papua), das sich kürzlich aus dem föderativen Bund gelöst hat.

Indonesien bildet eine Brücke zwischen dem asiatischen Festland, Australien und Ozeanien.
Die Inseln stellen die Fortsetzung der hinterindischen Faltengebirge dar. Die Heraushebung der Gebirge, die vor ungefähr 4 Millionen Jahren begann, ist heute immer noch nicht abgeschlossen. Beweise dafür sind die ca. 300 Vulkane, von denen ca. 130 derzeit noch aktiv sind. Die vulkanischen Böden sind sehr fruchtbar, was schon von alters her die Landwirtschaft förderte und auf einzelnen Inseln zu einer Übervölkerung führte (z.B. Java).

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Bali beträgt MEZ +6 Stunden. 
Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Java beträgt MEZ +5 Stunden.

FAQ

Wie sind die Unterkünfte auf dieser Reise?

In Indonesien übernachten wir in meist zentral gelegenen Mittelklassehotels, von denen viele über einen Pool verfügen. Die Zimmer sind mit eigenem Bad und einer Klimaanlage oder Ventilator ausgestattet. Die Art der Unterkünfte ist sehr vielseitig: vom typisch indonesischen Stil mit einem wunderschönen tropischen Garten zu kleinen Familienhotels und modernen Stadthotels.

Welche typisch indonesischen Speisen erwarten mich?

Wie ist der Transport in Indonesien?

Gibt es eine spezielle Kleiderordnung in Indonesien?

Wie ist die elektrische Spannung in Indonesien?

Muss ich ein Moskitonetz mitnehmen?

Gibt es Tauchmöglichkeiten während der Reise?

Stellen Sie Ihre eigene Frage

Alle FAQ Lesen

Rezension

Durchschnittsbewertung: 9,0

  • Nicht alle Hotels super; dafür der Reisebegleiter top! Tolle Landschaften; viele neue Eindrücke gesammelt.

    8,0

    8,0

Rezension abgeben

Vorteile bei Djoser

  • viel individuelle Freiheit kombiniert mit dem Komfort einer Gruppenreise
  • Flüge mit renomierter Fluggesellschaft
  • abwechslungsreiche Kombination aus Naturerlebnissen und kulturellen Schätzen
  • Besuch der gigantischen Tempelanlagen von Borobudur und Prambanan
  • Jeepexkursion zum Vulkan Bromo inkl. Eintrittsgeld Tengger Nationalpark
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung

Bewertung

9,0

Nicht alle Hotels super; dafür der Reisebegleiter top! Tolle...
Nicht alle Hotels super; dafür der Reisebegleiter top! Tolle Landschaften; viele neue Eindrücke gesammelt.

Marion D. - 8,0

Hotelbewertungen auf

Nach Oben